Vorsorgedokumente

Ihre Ziele – Ihre Wünsche: Wir begleiten Sie bei der Umsetzung

Ihre Fragen – wir geben Ihnen Antworten!

  • Warum benötige ich eine Betreuungsverfügung
  • Wie erstelle ich eine Patientenverfügung? Wer hilft mir dabei?
  • Brauche ich dringend eine notarielle Beurkundung und welche Kosten entstehen dabei?
  • Wie erteile ich den Bevollmächtigten Anweisungen?
  • Wer sorgt im Notfall für meine Kinder?

Es kann sein, dass Sie irgendwann nicht mehr für sich selbst entscheiden können. Vielleicht weil Sie krank sind oder eine Behinderung haben. Wenn Sie keinen gerichtlichen Betreuer haben wollen, kann eine Vorsorgevollmacht das Richtige für Sie sein. Damit legen Sie fest, wer für Sie wichtige Entscheidungen treffen darf. Aus rechtlicher Sicht stehen drei Instrumente zur Verfügung:

Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung

Sofern Sie sich für eine Vorsorgevollmacht nicht entscheiden können, haben Sie auch die Möglichkeit eine Betreuungsverfügung zu erstellen. In diesem Fall schlagen Sie dem Betreuungsgericht vor, wer Ihr Betreuer werden soll und wer auf gar keinen Fall Ihre Betreuer werden soll.